Der 18 Meter hohe Turm in R-Sichtbeton mit der Struktur der Holzschalung.

Neubau der Feuerwehr Karlsdorf-Neuthard

Nachhaltiger Beton für nachhaltige Feuerwehr

Die Gemeinde Karlsdorf-Neuthard errichtet ein nachhaltiges Feuerwehrhaus für ihre fusionierten Feuerwehren. Die Anlage wurde durch ein renommiertes Architekturbüro entworfen und wird neun Stellplätze für die Einsatzfahrzeuge, einen Kraftraum und variable Umkleiden bieten.

Der Neubau wird Teilweise durch erneuerbare Energiequellen betrieben und dank der Verwendung von R-Beton von Heidelberg Materials sowie einer Holzschalung mit porenarmer, sägerauer Oberfläche wird er auch ökologischen Kriterien gerecht.

Zudem wurde der Übungsturm mit 18 Metern Höhe aus R-Sichtbeton mit Holzbrettstruktur errichtet, was ein sichtbares Zeichen für die zentrale Funktion des Feuerwehrhauses in der Gemeinde darstellt. Die Fertigstellung des Neubaus ist für April 2024 geplant.

Unser Beitrag zu diesem Objekt:

  • R-Beton EcoCrete R
  • Sichtbeton mit R-Beton in Betongüte C30/37
  • Sichtbeton als Easycrete in Betongüte C30/37 F4

Erfahren Sie hier mehr über das Objekt.

Objektdaten

  • Gemeinde Karlsdorf-Neuthard

    Bauherr

  • Deubzer + Rimmel Architekten PartGmbB, München

    Architekt

  • 2024

    Fertigstellung

Anna André

Marketing & Kommunikation Deutschland

Standort

Kirchstr. 31
Karlsdorf-Neuthard (Deutschland)
Der 18 Meter hohe Turm in R-Sichtbeton mit der Struktur der Holzschalung.

Feuerwehrhaus Karlsdorf-Neuthard. Der 18 Meter hohe Turm in R-Sichtbeton mit der Struktur der Holzschalung.

Betonanlieferung für den 18 Meter hohen Turm in R-Sichtbeton

Feuerwehrhaus Karlsdorf-Neuthard. Betonanlieferung für den 18 Meter hohen Turm in R-Sichtbeton

Sichtbeton mit R-Material in SB 2 und stellenweise SB

Feuerwehrhaus Karlsdorf-Neuthard. Sichtbeton mit R-Material in SB 2 und stellenweise SB