Anhyment Calciumsulfat-Fließestrich direkt einbaufertig aus dem Fahrmischer

Anhyment® - der calciumsulfatgebundene Fließestrich

Finden Sie Ihren Ansprechpartner vor Ort

Anhyment® und Anhyment Slim - Calciumsulfat-Fließestrich aus dem Fahrmischer

Anhyment ist ein calciumsulfatgebundener Fließestrich (Anhydritestrich) für den Wohnungs- und Gewerbebau. Neben schnellem Baufortschritt überzeugt Anhyment vor allem durch hervorragende Produkteigenschaften.

Anhydritestrich, Calciumsulfatestrich, Anhyment?

Anhydritestrich ist die frühere Bezeichnung für den heutigen Calciumsulfatestrich. Im Zuge der europäisch einheitlichen Normung von Bindemitteln (DIN EN 13454) wurden alle Calciumsulfat-Bindemittel unter dem Dachbegriff Calciumsulfat zusammengefasst. Dazu zählt auch Anhydrit. Im Zuge dessen wurde auch die Estrichkennzeichnung von Anhydritestrich in Calciumsulfatestrich geändert.

Somit fassen wir zusammen: Anhydritfließestrich wurde zu Calciumsulfat-Fließestrich und der heißt bei uns Anhyment bzw. Anhyment Slim.  

Anhyment® per Fahrmischer und Pumpe direkt zur Einbaustelle liefern lassen

Anhyment wird im Werk computergesteuert hergestellt und einbaufertig zur Baustelle transportiert. Pumpen fördern den Anhydrit-Fließestrich in der exakten Menge direkt zum Einbauort. Daher ist zusätzlicher Platz für Silo oder Paletten nötig.

Der Fließestrich wird ergonomisch im Stehen verarbeitet und macht das Einbauen schneller und wirtschaftlicher.

Die Vorteile von Anhyment® Fließestrich

  • Schneller Baufortschritt durch hohe Tagesleistungen und schnelle Festigkeitsentwicklung
  • Ebene Estrichoberflächen durch fließfähige Einbaukonsistenz und sachgerechten Einbau
  • Hohes und gleichmäßiges Festigkeitsniveau über die gesamte Estrichfläche durch homogene Materialzusammensetzung
  • Hervorragende Volumenstabilität durch geringe Quell- und Schwindneigung ermöglicht die Verlegung großer Flächen nahezu ohne Fugen
  • Materialeinsparungen und rationelle Verarbeitung (ein Arbeitsgang beim Gießen) bei der Verlegung auf Fußbodenheizung
  • Kein zusätzlicher Platzbedarf für ein Silo, keine Lagerung von Materialien, keine Abfälle durch baustellengerechten Fahrmischer-Einsatz

Anhyment® Estrichkonstruktionen

Anhydrit-Fließestrich Anhyment ist für alle Bodenbeläge und für alle Estrichkonstruktionen im Innenbereich geeignet.

Hinweis: Beim Einbau in Feuchträumen ist Anhyment durch eine geeignete Abdichtung vor Feuchtigkeit zu schützen.

  • Estrich auf Trennschicht
  • Estrich auf Dämmschicht („Schwimmender Estrich“)
  • Estrich auf Fußbodenheizung („Heizestrich“)
  • Verbundestrich
  • Hohlraumbodenkonstruktionen

Anhyment® – Spezialestrich für Fußbodenheizungen

Anhyment umschließt die Heizrohre optimal. Dadurch wird die Regelflexibilität gesteigert und die Wärme effizient an den Raum abgegeben. Als Heizestrich unterstützt Anhyment Energiekonzepte, die Heizen und Kühlen gleichermaßen umfassen. Anhyment ist als Niedertemperatursystem sehr energieeffizient und wird meist in Verbindung mit regenerativen Energiequellen eingeplant. Aufgrund der fließfähigen Konsistenz sind die Leitungen gegen Aufschwimmen zu sichern.

Fugenplanung mit dem Anhydrit-Fließestrich Anhyment®

Calciumsulfat-Fließestriche haben sich seit Jahrzehnten im Innenbereich aufgrund vielfältiger technischer Vorteile bewährt.

Über die Anordnung der Fugen ist nach DIN 18560-2 [1] ein Fugenplan zu erstellen, aus dem Art und Anordnung der Fugen zu entnehmen sind. Der Fugenplan ist vom Bauwerksplaner zu erstellen und als Bestandteil der Leistungsbeschreibung dem Ausführenden vorzulegen.

Das vorliegende Merkblatt gibt Hinweise, unter welchen Randbedingungen Fugen in Fließestrichen zu planen und auszuführen sind. Fließestriche zeichnen sich durch nahezu raumstabiles Verhalten während der Abbinde- und Trocknungsphase aus.

Trocknungszeit, -verhalten und Belegreife von Fließestrichen 

Pauschale Trocknungszeiten von Fließestrichen gibt es keine. Zudem wird innerhalb der Trocknungszeit zwischen „begehbar“, „belastbar“ und „Belegreife“ unterschieden. So sind manche Estriche bereits vor der vollständigen Trocknung begehbar (z.B. um zu streichen), jedoch muss der Estrich erst seine Belegreife erreicht haben, damit auf ihm Parkett, Laminat, Fliesen oder Teppich verlegt werden können.

Für das Trocknungsverhalten eines Fließestrichs gibt es wichtige Einflussfaktoren, die zu beachten sind: 

  • Dicke des Estrichs 
  • Lüftungsverhalten 
  • Temperatur und Luftfeuchtigkeit 
  • Integrierte Fußbodenheizung oder unbeheizte Estrichkonstruktion 
  • Einsatz von Bautrocknern 

Bei den Schadensursachen nimmt das Austrocknungsverhalten daher eine wichtige Rolle ein (Erreichung der Belegreife). In der Praxis kommt es trotz modernster Materialien immer wieder zu Schäden und Mängeln, da die Trocknungszeit nicht ausreichend beachtet wird. 

Mit unserem Merkblatt zum Trocknungsverhalten von Fließestrichen geben wir Ihnen wertvolle Hinweise zum richtigen Umgang mit Ihrem Fließestrich: 

Anhyment® Slim – für dünnschichtige Estrichkonstruktionen

Anhyment Slim ist ein dünnschichtiger, faserarmierter Fließestrich auf Calciumsulfat-Basis (Anhydritestrich). Im Wohnbereich ist Anhyment Slim als Sonderkonstruktion die perfekte Lösung für dünnschichtige Estrichkonstruktionen und kann mit einer Heizrohrüberdeckung ab 20 mm eingebaut werden. Im Vergleich zu herkömmlichen Estrichkonstruktionen ermöglicht Anhyment Slim einen geringeren Energieverbrauch durch eine bessere Wärmeübertragung und eine CO2-Einsparung von bis zu 36 % im Vergleich zu herkömmlichen Fußbodenaufbau, aufgrund des geringeren Materialbedarfs. 

Die Vorteile von Anhyment® Slim 

  • Perfekt für den Wohnbereich geeignet (gemäß DIN 1991-1-1)
  • Sehr gute Fließfähigkeit
  • Schneller Baufortschritt
  • Schnelle Festigkeitsentwicklung
  • Ohne Wasser- oder Stromanschluss zu verarbeiten
  • Passend für nachhaltige Energiekonzepte
  • Geprüft von der Materialprüfungsanstalt der Universität Stuttgart

Referenzobjekt mit Anhyment® Slim: Sanierung der ehemaligen Merkel-Mühle in Hirschberg

Die ehemalige Merkel-Mühle im nordbadischen Apfelbachtal ist ein Kulturdenkmal ersten Ranges. Im Zuge der Sanierung sollten hier Modernität und Historie gleichermaßen zum Ausdruck kommen. Auch dank Anhyment Slim konnte der einzigartige Charakter des Bauwerks im Zuge des Umbaus erhalten werden .

Referenzen

Estrich für Mehrgenerationenhaus in Walldorf

Estrich für Mehrgenerationenhaus in Walldorf
Einbau von Anhyment auf Fußbodenheizung

Einbau von Anhyment auf Fußbodenheizung. Als Spezialestrich für Fußbodenheizungen unterstützt Anhyment Energiekonzepte, die Heizen und Kühlen gleichermaßen umfassen. Anhyment ist als Niedertemperatursystem sehr energieeffizient und wird meist in Verbindung mit regenerativen Energiequellen eingeplant.

Fließfähige Einbaukonsistenz von Anhyment

Einbau von Anhyment Calciumsuflat-Fließestrich. Anhyment umschließt die Heizrohre optimal. Dadurch wird die Regelflexibilität gesteigert und die Wärme effizient an den Raum abgegeben.

Einfache Verarbeitung von Fließestrichen

Einfache Verarbeitung von Anhyment. Der Anhydrit-Fließestrich Anhyment wird ergonomisch im Stehen verarbeitet und macht das Einbauen schneller und wirtschaftlicher.

Dünne Estrichkonstruktionen mit Anhyment Slim

Anhyment Slim von Heidelberg Materials Beton. Anhyment Slim: Der faserarmierte Spezialestrich ermöglicht eine geringe Einbauhöhe und eignet sich deshalb hervorragend für den Einbau von Fußbodenheizungen im Sanierungsbereich (Altbau).

Schneller Baufortschritt durch schnelle Festigkeitsentwicklung von Anhyment

Baufortschritt mit Anhyment Calciumsulfat-Fließestrich. Fließestriche zeichnen sich durch nahezu raumstabiles Verhalten während der Abbinde- und Trocknungsphase aus. Das vorliegende Merkblatt zur Fugenplanung gibt Hinweise, unter welchen Randbedingungen Fugen in Fließestrichen zu planen und auszuführen sind.